FLATPACK Workshop


Erste Studien aus Pappe


Input zur Bearbeitung von Zink durch Herrn Tüllner von der Firma VMZink


Prototypen aus Zinkblech, 0,7 mm


Parametrisches Modell eines Shelters, B. Wannemacher

Das Ziel unseres diesjähigen Annual-Workshops war die Entwicklung von Ideen für eine leichte, zusammenfaltbare, wieder verwendbare und schützende Hülle, die Obdach vor Regen und Wind bietet. Diese Hüllen sollen aus planaren Materialien faltbar sein (Flat-pack) und vor Ort entfaltet werden können. Hierbei stehen performative Qualitäten (Was „kann“ die Hülle? Vor Wetter schützen, einen Platz zum Ausruhen bieten, Dinge aufbewahren, Lichteinfall steuern, Blicke rahmen,…) im Vordergrund. Durch die Faltung von Papier oder anderen Materialien enstehen auf spielerische Weise unerwartete Ansätze für effiziente Konstruktionen. Aus Fläche wird Raum, durch das Falten entsteht Stabilität.

Die Anforderungen an den Shelter waren
– aus planaren Materialien herstellbar
– leichter Auf- und Abbau
– raumsparende Zwischenlagerung
– erweiterbar
– zweischalig zum besseren Schutz vor Witterung